Erweiterte Suche

Trauma Buster Technikque (TBT) - eine besondere Form der Traumabehandlung jetzt auch in Köln-Sülz

Ich freue mich sehr, nun auch die Trauma Buster Technique (TBT) als zertifizierter TBT-Practitioner anbieten zu können. Was mich an dieser Technik von Beginn an besonders fasziniert ist, dass schlimme Erlebnisse besonders sanft, schnell und mit einer gewissen Leichtigkeit bearbeitet werden können.

Die Trauma Buster Technique (TBT) wurde von der australischen Therapeutin Rehana Webster (EFT- und NLP-Master) entwickelt und ist eine Kombination aus Meridian-Klopfen und Formaten des NLP (Neurolinguistisches Programmieren). Mittlerweile wird diese Technik weltweit sehr erfolgreich zur Auflösung von Traumata eingesetzt, z. B. bei Unfall- und Katastrophenopfern, Menschen, deren Traumatisierung weit zurückliegt und als schnelle "Erste Hilfe".

Die Trauma Buster Technique ist kein eigenständiges Therapieverfahren sondern eine einfache und sanfte Interventionsmethode aus dem Bereich der Mind-Body-Technik zur Bearbeitung von Belastungen durch Schock und Trauma und kann auch nach einem Unfall, einem Einbruch, einer schweren Diagnose oder anderen belastenden Erlebnissen zur beschleunigten Verarbeitung eingesetzt werden. Voraussetzung für die Anwendung von TBT ist eine vorhandene, bewusste Erinnerung - das kann auch in Bruchteilen sein, z. B. etwas Gehörtes oder Gesehenes.

Weitere Informationen: http://bit.ly/TBT_PraxisNeuwinger_Koeln

Impressum

Praxis Monika Neuwinger Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Zülpicher Straße 355
50935 Köln Sülz

Weitere Informationen

http://www.therapeutenkatalog.de/index.php?form=CompanyDetails&vCardID=4395

Tags:
Keine
Datum:
Sonntag, 31. Dezember 2017, 15:22 Uhr
Kommentar abgeben

» Besondere Hinweise für Spammer

Die E-Mailadresse in den Angaben benötigen wir zur Anzeige Ihres persönlichens Gravatars. Sollten Sie bisher noch keinen Gravatar nutzen, können Sie sich kostenlos auf Gravatar.com für die Nutzung registrieren.

Kostenlos zum Mitnehmen

Unsere Artikel, Einträge und die Kommentare können Sie per RSS-Feed abonnieren.

Durch einen Klick auf die Icon können Sie diese Seite mit den Nutzern des jeweiligen sozialen Netzwerkes teilen.